Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen bieten die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen über die Erkrankung auszutauschen und von den Erfahrungen anderer zu profitieren, zum Beispiel zu Behandlungsmöglichkeiten und -erfolgen oder zum Umgang mit der Erkrankung. Zudem geben sich Betroffene in einer Selbsthilfegruppe gegenseitig Halt und Unterstützung, machen Mut und spenden Trost.

Selbsthilfegruppe Krebs

Kontakt und weitere Informationen: Anita
https://www.selbsthilfe-krebs-kirchheim-teck.de/

Selbsthilfegruppe Hochsensibilität (Die Gruppe hat derzeit leider keine Kapazitäten frei!)
Wir sind eine nette kleine Gruppe von hochsensiblen Menschen, die sich einmal im Monat an einem Sonntag trifft. Auf unserem Programm stehen Spaziergänge, Kaffeebesuche oder wir treffen uns in der LINDE, um anhand von Fachbüchern das Thema HSP besser verstehen zu lernen. Hier können wir in vertrauter Atmosphäre über das reden, was uns beschäftigt, in dem Wissen, dass man so verstanden und angenommen wird, wie man ist.
Kontakt und weitere Informationen: Harald 

Selbsthilfegruppe Depression
Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, ab 18 Uhr treffen wir uns im Mehrgenerationenhaus LINDE in einer lockeren Atmosphäre zum Austausch. Eingeladen sind alle Menschen, die unter der Krankheit Depression oder Erkrankungen mit depressivem Anteil, wie zum Beispiel Bipolaren Erkrankungen leiden. Es handelt sich um eine kostenlose und offene Gruppe, das heißt neue Interessent*innen können jederzeit ohne weitere Vorbedingungen hinzustoßen.
Kontakt und weitere Informationen: Jutta